Herkunft, Wesen und Rassestandard

Die Britisch Langhaarkatze stammt von der Britisch Kurzhaarkatze ab, die ursprünglich aus Großbritannien kommt. Manche Kurzhaarkatzen sind Langhaarträger, weil Perserkatzen eingekreuzt wurden. Die Britisch Langhaarkatze wurde erst 2017 zu eigener Rasse anerkannt.


Die Britsch Langhaarkatze ist ruhig, freundlich, intelligent und verspielt, mit mäßigem Bewegungsdrang. Sie schließt sich eng an die Familienmitglieder an.
Die Britisch Langhaarkatze ist mittelgroß bis groß.
Ihr Kopf ist rund, massiv und breit. Die Nase ist kurz, breit und gerade, mit einer leichten Einbuchtung. Das Kinn ist kräftig. Die Ohren sind klein, an den Spitzen abgerundet und weit gestellt. Die Haare sind im Inneren gut behaart. .
Die Augen sind groß, rund, weit geöffnet und weit auseinander gesetzt. Die Augenfarbe ist kupferfarben oder dunkelorange.
Der Kopf sitzt auf einem kurzen, sehr kräftigen und gut entwickelten Hals.
Der Körper ist muskulös und gedrungen. Die Brust ist breit, die Schultern und der Rücken sind stark und kräftig.
Die Beine sind kurz und stämmig und die Pfoten rund und kräftig
Der Schwanz ist kurz und dicht und gut behaart. Das Fell ist Semi-lang bis lang vom Körper abstehend, dicht, plüschig im Unterfell, das dem Fell ein gewisses Volumen verleiht. Das Fell ist pflegeleicht, wenn man es regelmäßig durchbürstet.